Freundschaftsgedichte

„Trennung“

Die Ehe, ist gar mächtges Konstrukt, das Singles, in die Suppe spuckt, denn diese, mögen’s garnicht sehr, wenn kommt, ein verheiratets Menschlein her!

Weil dieser, nett aus Freundschaft spricht, der Single, schnell auf mehr erpicht!

Drum kommt es wie es kommen muss, die Freundschaft, bring statt Freud, Verdruss, doch ist’s dann selbst mit Leid nicht Schluss, die Ehe drunter leiden muß!

Aus diesem Grund, auch sein Entschluss, die Freundschaft, leider trennen muß!


„Freundschaft“

Die Freundschaft, ist gar seltnes Gut, wohl dem, der Sie gut pflegen tut, denn manches mal wird unbedacht, aus falschem Grund, gar Mist gemacht.

Doch sollt man nicht zu Stolz dann sein, zu stehn zum Fehler, ehrlich sein, und nicht zerstörn aus voller Wut, was zart erblüht und gut solln tut, denn schnell ist’s dann wieder vorbei, mit tiefer Freundschaft, bei uns zwei!


„Liebe Grüße“

Die Sonne scheint, der Kaffee schmeckt, der schöne Tag, gar Wunsch zum Grüßen weckt!


„Sterne“

Wer von Herzen gegebenes, nicht zu erkennen oder entsprechend zu würdigen vermag, dem werden auch die vom Himmel geholten Sterne, niemals genug sein!


„Schmerz“

Leid tun, weh getan zu haben, wird dadurch nicht weniger weh tun!


„Türen“

Manchmal, muss sich eine Türe erst „richtig“ schließen, um erkennen zu können, welch wertvoller Mensch, sich hinter manch anderer Tür, verbirgt!


„Spuren“

Jeder hinterlässt Spuren.

Im Herzen, in der Seele oder mit Taten – jeder auf seine Weise!


„Narben“

Wir verstecken uns vor Gefühlen, weil es an zahlreiche Narben der Vergangenheit, erinnert!


„Danke“

An dieser Stell mal sagen muss, ein Reim stiehlt Zeit, bring gar Verdruss, doch ist auch schön, zu gleicher Zeit, befreit mein Herz, belebt den Geist, ist manchmal lustig oder fein, und kann auch scheulos traurig sein!

Denn euer Lob, bedeut mir viel, Retweet ob Ihr gar mögt mein Stiel, würd mich sehr freun, wenn Ihr mir folgt, bis kommt herbei, ersehnter Erfolg!

Drum sag ich’s jetzt und hier ganz klar, bleibt wie Ihr seid, so wunderbar!


Wichtiger Hinweis
Liebe Besucherinnen und Besucher, meine Werke, bzw. meine Reime, Gedichte und Texte sind mein geistiges Eigentum und unterliegen dem Urheberrecht.

Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Zustimmung von mir, weder verwendet noch reproduziert werden, auch nicht auszugsweise!

Du möchtest mein Werk nutzen? Gerne, aber dann halte dich bitte an meine Nutzungsbedingungen.

Jack Goodman · Lyriker, Poet und Dichter!

Schreibe einen Kommentar