Gedichte über Mücken

„Die Mücke“

Die Sonne scheint, es grüßt das Meer, ein kurzer Stich, schon schmerzt es sehr! Die Mück ist weise und nicht dumm, da hilft auch nicht das Antibrumm. Sie fliegt mal hin und fliegt mal her, wo kommt denn bloß die Mücke her?

Zu guter Letzt, es ist bekannt, ein Mückennetz Sie gut verbannt. Drum warte nicht, es ist Ihr Ziel, dein süßes Blut, und davon viel!


„Mückenschmaus“

Es grillt sich gut mit Bier dazu, noch scheint die Sonn, wir haben Ruh, doch kaum ist’s drauf, das leckre Fleisch, erscheinen Wolken, am Himmelreich!

Der Himmel weint, die Wolk, die lacht, und hat mir Kleidung naß gemacht, jedoch für mich, ist’s kein Problem, bleib leicht beschwipst, am Grillgut stehn, denn auch der Grill, der hält mich warm, und trink das Bier, in meinem Arm.

Und während ich am Grill so steh, nen winzgen Strahl, der Sonn schon seh, ich leer das Bier und denk daran, nach Regen, auch Sonn kommen kann.

Schon kommt heraus, der Sonnenschein, das Fleisch gar duftet herzhaft fein, die Mücken kommen auch heraus, weil’s riecht so gut, der leckre Schmaus.

Hab leider jedoch nicht bedacht, das Rechnung meist mit Wirt gemacht, denn da ich nur mein Essen mein, die Mücken, mich als Schmaus anpeiln, so kommt’s wie es kommen muss, die Mück ist satt, ich hab Verdruss!


Wichtiger Hinweis
Liebe Besucherinnen und Besucher, meine Werke, bzw. meine Reime, Gedichte und Texte sind mein geistiges Eigentum und unterliegen dem Urheberrecht.

Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Zustimmung von mir, weder verwendet noch reproduziert werden, auch nicht auszugsweise!

Du möchtest mein Werk nutzen? Gerne, aber dann halte dich bitte an meine Nutzungsbedingungen.

Jack Goodman · Lyriker, Poet und Dichter!

Schreibe einen Kommentar