Humorvolle Gedichte

„Kinder“

Der Papa will in TikTok rein, die Tochter fängt darauf zu schrein, wie peinlich wird’s für mich gar sein, wenn Papa, wird auf TikTok reim. Der Papa ruhig zur Tochter spricht, dein TikTok, nicht für Teens nur ist!

Und während ich dann weiter reim, da kommt der Sohn ins Zimmer rein, er lacht ganz keck und freut sich sehr, weil Schwester’s Ruf, Ihn scheuchte her, stell dir mal vor, was Papa will, und war dann plötzlich, Mucksmäuschenstill.

Es kommt von Sohn, ganz cool gelassen, wenn Papa will, ich würd Ihn lassen, denn wenn er’s schafft, und wird bekannt, als Junior gern, nehm seine Hand, und Shoppen fahr, in’s Spieleland!


„Flirtkurs“

Hört Ihr Leut, ne wahr Geschicht‘, Frau Rumpel findet Männer nicht. Auch Goldie tut sich mächtig schwer, und findet keine Männer mehr.

Drum klickten Sie bei Twitter dann, die schönsten hippsten Männer an. Sie flirten gar vor lauter Schreck, den Adam und die Eva weg. Doch Twitter wär gar Twitter nicht, wenn Jack nicht hilft, mit nem Gedicht!

Und die Moral von der Geschicht‘, Twitter, ist kein Tinder nicht!


„Gottes Werk“

Der liebe Gott, der hat gedacht, dem Manne leicht, ne Frau gemacht. Doch Sie war schlau, und sehr gewitzt, worauf Sie Adams Apfel ist. 

Des Fleisches Lust war Ihr gewiss, weil Adam einfach Manne ist!

Er bebt und tobt, worauf Sie nur die Stimme hob, mein Schatz sei dir gewiss, das du kein helles Köpfchen bist, denn Gottes Werk, ist nun vollbracht, und hat statt Mann, die Frau gemacht!


„Ich vermiss dich“

Wenn abends ich oft spät komm Heim, bin froh in deiner Näh zu sein, denn tag’s, da fehlst mir oft gar sehr, ich denk an dich, das Herz pocht schwer!

Du gibst mir Platz, an einem Ort, von dem man niemals möcht gehn fort, denn nur bei dir, komm schnell zu Ruh, meist fallen gar die Äuglein zu.

Ich wache auf, es ist schon Nacht, das Fernseh läuft, wird aus gemacht, es geht ins Bett, und denk daran, wie schön, ne tolle Couch sein kann!


„Süße Engel“

Ein stolzer Mann, wer Engel schnell betören kann. Erst gebalzt, dann folgt der Kuss, weil’s nachher, funktionieren muss!

Doch Sie hat andres gar im Sinn, und wirft Ihm fix die Schlüssel hin. Sie fliegt von dannen, aus seinem Leben, ohne Rücksicht auf sein Beben.

Er will’s begreifen, Sie um Rückkehr gar erweichen, doch ist’s zu spät, denn während Sie so fliegt, nen andren Engel sieht!

Es wär Ihm einerlei, wenn gäb sein Herz, Sie endlich frei. Er stand noch da und winkte Ihr, für Ihn jetzt reicht’s, und trank ein Bier!

Das Bier jedoch, das hielt nicht lang, worauf er in die Knie gang, und wie ein Mann nun mal so ist, ganz Wut erzürnt der Faden riss.

Wobei er gegen Himmel schrie, vor lauter Wut und Lethargie, wo krieg ich jetzt nen Engel her, das war doch früher nicht so schwer.

Gekränkt voll Wut und stolzer Ehr, muss schnell nen Tweet, bei Twitter her. Doch die Crux an der Geschicht‘, Such & Find, ist Twitter nicht!


Wichtiger Hinweis
Liebe Besucherinnen und Besucher, meine Werke, bzw. meine Reime, Gedichte und Texte sind mein geistiges Eigentum und unterliegen dem Urheberrecht.

Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Zustimmung von mir, weder verwendet noch reproduziert werden, auch nicht auszugsweise!

Du möchtest mein Werk nutzen? Gerne, aber dann halte dich bitte an meine Nutzungsbedingungen.

Jack Goodman · Lyriker, Poet und Dichter!

Schreibe einen Kommentar